Jüdisches Lehrhaus

Feldenkrais – Mensch und Methode


Kurs: 4 x 90 Min
Dienstags, 19 – 20.30 Uhr am 03.11., 10.11., 24.11. und 01.12.

Kosten: 58 € | Anmeldung erforderlich | Zugangsdaten werden per E‑Mail verschickt

(Bild: © Marion Coers)

Sich selbst zu erkennen scheint mir das Wichtigste zu sein, was ein Mensch für sich tun kann.“

Moshé Feldenkrais (geb. 6. Mai 1904 in Slawuta, Russisches Kaiserreich – verst. 1. Juli 1984 in Tel Aviv) war Physiker, Hirnforscher, Judomeister und Begründer der nach ihm benannten Feldenkrais®-Methode.

Wer ist dieser geniale Wissenschaftler, der als 14-Jähriger allein von Weißrussland nach Palästina aufbrach? In den Jahren 1956/57 arbeitete Feldenkrais mit dem 70-jährigen Premierminister Israels, Ben Gurion, und stellte ihn im wörtlichen Sinne auf den Kopf. Das Foto von dem auf dem Kopf stehenden Ben Gurion ging um die Welt. Ganz Israel wollte jetzt wissen, wer dieser Mann ist, der den Premierminister nicht nur von seinen Schmerzen befreit, sondern ihn auf wundersame Weise sogar verjüngt hatte.

Tauchen Sie ein in die Lebensgeschichte eines außergewöhnlichen Menschen und erfahren Sie die Wirkungsweise seiner Arbeitsmethode an Leib und Seele.

Für die praktischen Übungen benötigen Sie eine Matte, Decke und bequeme Kleidung.

Durchführende: Karoline Röhr, lizenzierte Feldenkrais®-Practitioner

Ähnliche Beiträge

Menü
PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com