Jüdi­sches Lehrhaus

Führung über den jüdischen Friedhof Platter Straße

Am Ende des 19. Jahr­hun­derts wur­de der Fried­hof Schö­ne Aus­sicht geschlos­sen, weil er weit­ge­hend belegt war. Der Fried­hof Hell­kund­weg der neu gegründeten …

Sonn­tag, 16. Sep­tem­ber, 11.30 – 13 Uhr

Treff­punkt: Jüdi­scher Fried­hof, Plat­ter Straße
(ober­halb des Nord­fried­hofs), vor der Trauerhalle

Die Teil­nah­me ist kostenfrei

Am Ende des 19. Jahr­hun­derts wur­de der Fried­hof Schö­ne Aus­sicht geschlos­sen, weil er weit­ge­hend belegt war. Der Fried­hof Hell­kund­weg der neu gegründeten Alt­is­rae­li­ti­schen Gemein­de bestand seit 1877.

1890 wur­de am Nord­rand des städ­ti­schen Nord­fried­hofs ein neu­er Fried­hof für die Wies­ba­de­ner Jüdi­sche Gemein­de ein­ge­rich­tet, der — mehr­fach erwei­tert — bis heu­te genutzt wird. An ihm las­sen sich also fast 130 Jah­re Geschich­te aufzeigen.

Refe­ren­tin: Doro­thee Lot­t­­mann-Kae­­­se­­ler, Juris­tin

Män­ner bit­te mit Kopfbedeckung

Ähnliche Beiträge

Menü