Jüdi­sches Lehrhaus

Israelische Tänze

Kur­se

Israelische Tänze

Wieder im Programm aufgrund hoher Nachfrage

Sechs Ter­mi­ne: 7. Novem­ber 2022 bis 19. Dezem­ber 2022, jeweils mon­tags von 19 bis 21 Uhr.

Kos­ten: 60 € | Anmel­dung erfor­der­lich | begrenz­te Teilnehmendenzahl

Ort: Jüdi­sche Gemein­de Wiesbaden

Isra­el ist ein Ein­wan­de­rungs­land. Sei­ne Bewoh­ne­rin­nen und Bewoh­ner stam­men aus der gan­zen Welt. So sind auch die Tän­ze von der Plu­ra­li­tät der Bevöl­ke­rung geprägt.

Die Inhal­te der tra­di­tio­nel­len Tän­ze bezie­hen sich oft auf die Psal­men der Bibel.
Zu den Volks­tän­zen gehö­ren nicht nur die tra­di­tio­nel­len Tän­ze, son­dern auch die­je­ni­gen, die für moder­ne Melo­dien ent­wi­ckelt wurden.

In Isra­el gilt der Volks­tanz als Brei­ten­sport und wird von jun­gen wie auch von älte­ren Men­schen ger­ne betrieben.

Lei­tung: Iris Lazimi

Ähnliche Beiträge