Jüdi­sches Lehrhaus

Jüdische Friedhöfe

Sonn­tag, 15. Sep­tem­ber, 17 Uhr
Ort: Rat­haus Wies­ba­den, Gro­ßer Festsaal

Ein­tritt frei

Jüdi­sche Fried­hö­fe wer­den im Juden­tum unter ande­rem „Haus des Lebens“ oder „Haus der Ewig­keit“ genannt. Die­se und wei­te­re Fak­ten wol­len wir anläss­lich des Tages des Fried­hofs, der tags­über auf dem Süd­fried­hof statt­fin­det, vermitteln.

Sie wer­den unter ande­rem über den hes­si­schen Erlass, der die Erhal­tung der Grab­an­la­gen auf den jüdi­schen Fried­hö­fen garan­tiert sowie über Begräb­nis­ri­ten im Juden­tum und über die Geschich­te der sie­ben jüdi­schen Fried­hö­fe Wies­ba­dens informiert.

Refe­rie­ren wer­den unter ande­rem Dani­el Neu­mann, Direk­tor des Lan­des­ver­bands der Jüdi­schen Gemein­den in Hes­sen und Doro­thee Lottmann-Kaeseler.

In Koope­ra­ti­on mit der Lan­des­haupt­stadt Wies­ba­den und dem Lan­des­ver­band der Jüdi­schen Gemein­den in Hessen

Ähnliche Beiträge

Menü