Jüdisches Lehrhaus

Spuren jüdischen Lebens in Bierstadt

Sonntag, 2. Oktober, 11.30 –13 Uhr

Treffpunkt: Poststraße 5/Ecke Kirchbornstraße

5 € | Anmeldung erforderlich

Am 10. Juli 1927 feierte die Bierstädter Jüdische Gemeinde das 100jährige Bestehen ihrer Synagoge und enthüllte eine Gedenktafel (siehe Bild) für die im Krieg Gefallenen.

1938 wurde der Bau enteignet und der Inhalt entwendet, der Friedhof „aufgelöst“ und verkauft.

Auf den Spuren einiger Gemeindemitglieder wird der Rundgang vom kaum erkennbaren Ort der Synagoge zum immerhin noch sichtbaren Friedhof führen.

Referentin: Dorothee Lottmann‐Kaeseler, Juristin

Menü