Tar­but — Zeit für jüdi­sche Kultur

Hygienebestimmungen

Hygienebestimmungen

Der Ein­lass ist nur nach Vor­la­ge eines bestä­tig­ten nega­ti­ven Coro­­na-Schnel­l­­tests gestat­tet, der in einem Test­zen­trum durch­ge­führt wur­de und nicht älter als 24 Stun­den ist. Die­ser Test ist vor dem Besuch durch­zu­füh­ren, ein Test vor Ort ist nicht möglich.

Die Test­pflicht gilt nicht für:

  • Kin­der bis zum voll­ende­ten 6. Lebensjahr.
  • Per­so­nen, die einen Nach­weis über eine voll­stän­di­ge Imp­fung mit einem in der EU zuge­las­se­nen Impf­stoff gegen SARS-CoV‑2 vor­le­gen, wobei die für den voll­stän­di­gen Impf­schutz nöti­ge Imp­fung min­des­tens 14 Tage zurück­lie­gen muss.
  • Gene­se­ne Per­so­nen, die ein mehr als sechs Mona­te zurück­lie­gen­des posi­ti­ves PCR-Tes­t­er­ge­b­­nis auf eine Infek­ti­on mit dem Coro­na­vi­rus SARS-CoV‑2 nach­wei­sen kön­nen und die min­des­tens eine Imp­fung gegen Covid-19 mit einem in der EU zuge­las­se­nen Impf­stoff erhal­ten haben.
  • Gene­se­ne Per­so­nen, die ein min­des­tens 28 Tage und höchs­tens sechs Mona­te zurück­lie­gen­des posi­ti­ves PCR-Tes­t­er­ge­b­­nis auf eine Infek­ti­on mit dem Coro­na­vi­rus SARS-CoV‑2 nach­wei­sen können.

Wäh­rend des gesam­ten Auf­ent­hal­tes in der Jüdi­schen Gemein­de Wies­ba­den gilt die Mas­ken­pflicht für Erwach­se­ne und Jugend­li­che ab 14 Jah­ren (FFP2) und Kin­der ab 6 Jah­ren (medi­zi­ni­sche Maske).

Eine Regis­trie­rung der per­sön­li­chen Daten für die infek­ti­ons­schutz­recht­li­che Kon­takt­nach­ver­fol­gung ist unabdingbar.

Menü