Jüdi­sches Lehrhaus

Rundgang — Spuren jüdischen Lebens

Wies­ba­de­ner Schick­sa­le — Gemein­sam wer­den wir bei …

Foto: Gedenk­stät­te für die ermor­de­ten Wies­ba­de­ner Juden, Michelsberg
(Bild: © Igor Eisenschtat)

Sonn­tag, 10. Juni, 11:30 — 13 Uhr

Treff­punkt: Gedenk­stät­te für die ermor­de­ten Wies­ba­de­ner Juden, Michelsberg

5 € | Anmel­dung erforderlich
Kos­ten­frei für Schü­ler und Studenten

Wiesbadener Schicksale – Kinder und Jugendliche

Wir erin­nern an die vie­len Kin­der und Jugend­li­chen, die am 23. Mai und am 10. Juni 1942 aus Wies­ba­den depor­tiert und fast alle in Sobi­bor ermor­det wurden. 

Sie sind hier auf­ge­wach­sen oder mit ihren Eltern aus klei­nen Orten her­ge­zo­gen; sie leb­ten dann in die­ser Stadt oder den Vororten. 

Eini­ge Adres­sen, wo die Fami­li­en mit den Mäd­chen und Jun­gen gewohnt haben, wer­den wir anschlie­ßend gemein­sam auf­su­chen und dort mehr über ihr kur­zes Leben erfahren.

Refe­ren­tin: Doro­thee Lott­mann-Kae­se­ler, Juris­tin

Menü