Telefon: 0611-9333030
     20.07.2018 | 8. Av 5778 

Tarbut | Zeit für jüdische Kultur

Vorschau 2018

Im nunmehr elften Jahr präsentiert die Veranstaltungsreihe Tarbut – Zeit für jüdische Kultur einen Auszug aus der kulturellen Vielfalt Jüdischen Lebens. Ausstellungseröffnung und Auftakt der Veranstaltungsreihe: Donnerstag, 23. August um 15 Uhr im Rathaus, Schlossplatz,Wiesbaden.

Auf dem Programm stehen neben den Filmvorführungen auch Lesungen und Konzerte.

 

Donnerstag, 23. August bis 30. August

Am Donnerstag, den 23. August, um 15 Uhr, findet im Wiesbadener Rathaus der Auftakt der Veranstaltungsreihe „Tarbut — Zeit für jüdische Kultur“ und die Eröffnung der Ausstellung „70 Jahre Israel in 70 Plakaten“ statt. Passend zum gleichnamigen Buch aus dem Verlag Hermann Schmidt lassen die Autorinnen und Kuratorinnen Henrietta Singer und Sara Neuman mit Plakaten aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft die Geschichte Israels seit der Staatsgründung lebendig werden.

Im Anschluss: Israelfest im Innenhof des Rathauses mit Live-Musik.

Die Ausstellung „70 Jahre Israel in 70 Plakaten“ ist im Foyer des Rathauses bis 30. August zu sehen.

Sonntag, 26. August 

17 Uhr, Konzert aus Anlass des 70jährigen Bestehens des Staates Israel- „Jerusalem aus Gold und Palisander“
Alex Jacobowitz – Marimbaphon, Solo Konzert
Kooperationspartner: Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit
Festsaal im Rathaus Wiesbaden

Donnerstag, 27. September

15 und 18 Uhr: Tag der offenen Tür

Besucherinnen und Besucher werden gebeten, sich telefonisch unter 06 11 / 933 30 30 oder per Mail info@jg-wi.de anzumelden und ihren Personalausweis mitzubringen.
Jüdische Gemeinde Wiesbaden, Friedrichstr. 31–33

Sonntag, 7. Oktober

17 Uhr: Konzert: Noam Vazana — Nani Nani ist ein Ladino-Ensemble, das Musik aus Nordafrika und dem Nahen Osten verjazzt und auf warme und vielfältige Weise mischt. Die einzigartige Melange von Gitarrenmusik, Oud, EWI-Blaswandler und Noam Vazanas hypnotischer Stimmgewalt haucht dem alten Ladino neue Lebenskraft ein und macht die Musik durch das Nebeneinander von Vergangenheit und Gegenwart für uns heute spannend und aktuell.
Mit freundlicher Unterstützung des Zentralrats der Juden in Deutschland
Kulturforum, Friedrichstr. 16

Mittwoch, 10. Oktober

17.30 Uhr: Film: „The Essential Link“
19 Uhr: Film: „ Exodus
Caligari FilmBühne, Am Marktplatz 9

Montag, 15. Oktober

20 Uhr: Film: „Der Prinz und der Dybbuk
Caligari FilmBühne, Am Marktplatz 9

Dienstag, 16. Oktober

18 Uhr: Film: „Muhi
Caligari FilmBühne, Am Marktplatz 9

Mittwoch, 17. Oktober

19.30 Uhr: Lena Gorelik liest aus ihrem Buch „Mehr Schwarz als Lila“

Kooperationspartner:
Literaturhaus Villa Clementine, Frankfurter Straße 1

Donnerstag, 18. Oktober

10.30 Uhr: Lesung für SchulklassenLena Gorelik liest aus ihrem Buch „Mehr Schwarz als Lila“
Anmeldung von Schulklassen und Informationen unter: Katharina.Dietl@wiesbaden.de

Kooperationspartner:
Literaturhaus Villa Clementine, Frankfurter Straße 1

Sonntag, 21. Oktober

20 Uhr: Film: „Foxtrot
Caligari FilmBühne, Am Marktplatz 9

Mittwoch, 24. Oktober

18 Uhr: Film: „Lebenszeichen“ 20 Uhr: Film: „Foxtrot“
Caligari FilmBühne, Am Marktplatz 9

Sonntag, 28. Oktober

17 Uhr: Theaterstück „Scherben“ nach Arthur Miller

Das Spätwerk von Arthur Miller, entstanden 1994, setzt sich mit dem Konflikt der jüdischen Bevölkerung in Übersee und der Judenverfolgung durch die Nazis in Europa auseinander.

Kooperationspartner: Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit, Evangelische Stadtakademie Wiesbaden
Haus an der Marktkirche, Schloßplatz 4

Sonntag, 18. November

17 Uhr: Zeitgenössische Literatur aus Israel

Eldad Stobezki präsentiert eine Auswahl zeitgenössischer Literatur, die in den letzten zwei Jahren in deutscher Sprache erschienen ist, und Israel und Deutschland verbindet.
Jüdische Gemeinde Wiesbaden

Sonntag, 2. Dezember

17 Uhr: Konzert: Ginzburg Dynastie

Die Familie Ginzburg ist eine Klezmer Band in der sechsten Generation. Nach 150 Jahren musikalischer Weltreise durch vier Kontinente ist die Familie jetzt wieder in der historischen Heimat.

Mit freundlicher Unterstützung des Zentralrats der Juden in Deutschland
Kulturforum, Friedrichstr. 16

 

Das kostenfreie, gedruckte Programmheft mit ausführlicheren Informationen zu den Veranstaltungen und Eintrittspreisen wird in zahlreichen öffentlichen Stellen verteilt und wird im Kulturamt oder in der Jüdischen Gemeinde Wiesbaden erhältlich sein. Als Download finden Sie das Heft dann auch unter www.wiesbaden.de und auf unserer Website.