Jüdi­sches Lehrhaus

Online-Ausstellung: „Jüdisches Wiesbaden: Zwischen Neubeginn, Zuversicht und ‚Tarbut – Zeit für jüdische Kultur‘“

Online-Aus­­stel­­lung

Im Jahr 1946 grün­de­te sich die Jüdi­sche Gemein­de Wies­ba­den nach dem Ende des Zwei­ten Welt­kriegs wie­der. Sie war und ist das Zen­trum jüdi­schen Lebens. Ein zen­tra­ler Teil der Aus­stel­lung ist der Syn­ago­gen­neu­bau in der Fried­rich­stra­ße sein. Sei­ne Ein­wei­hung fand 1966 statt.

Gemein­sam mit dem Stadt­ar­chiv Wies­ba­den erzählt die Jüdi­sche Gemein­de ihre Nach­kriegs­ge­schich­te mit aktu­el­len Bezü­gen in der digi­ta­len Ausstellung.

Zur Aus­stel­lung: www.juedische-geschichte-wiesbaden.de

2021 wur­de die Aus­stel­lung als Auf­takt der Ver­an­stal­tungs­rei­he „Tar­but – Zeit für jüdi­sche Kul­tur“ eröff­net. Hier fin­den Sie den Live-Stream der Ausstellungseröffnung. 

YouTube

Mit dem Laden des Vide­os akzep­tie­ren Sie die Daten­schutz­er­klä­rung von You­Tube.
Mehr erfah­ren

Video laden

(Bild: Wie­der­ein­wei­hung der Syn­ago­ge am 22. Dezem­ber 1946 © HHStAW Best. 3008, 33, Nr. 086)

Ähnliche Beiträge

Menü