Jüdi­sches Lehrhaus

Besuch der Synagoge in Kooperation mit der Volkshochschule Schierstein

Füh­run­gen

Diens­tag, 5. April, 18.30 Uhr

Ort: Jüdi­sche Gemein­de Wies­ba­den, Synagoge

Kos­ten­frei | Anmel­dung: tele­fo­nisch unter 0611 933 30 30 oder per Mail

Bit­te brin­gen Sie zum Besuch Ihren Per­so­nal­aus­weis mit. Aus Platz­grün­den ist eine Teil­nah­me nur mit 2G-Nach­­­weis mög­lich. (Stand Dezem­ber 2021).

Im Anschluss an die sehr erfolg­rei­che und gut besuch­te Ver­an­stal­tung zu jüdi­schem Leben und Erin­ne­rungs­kul­tur in Koope­ra­ti­on mit der Volks­hoch­schu­le Schier­stein Ende Okto­ber 2021 ent­stand der Wunsch, heu­ti­ges jüdi­sches Leben in Wies­ba­den näher kennenzulernen.

Ste­ve Land­au, Lei­ter des Jüdi­schen Lehr­hau­ses, heißt Sie am Diens­tag, den 5. April, um 18.30 Uhr, will­kom­men, zeigt die Syn­ago­ge, erzählt vom heu­ti­gen jüdi­schen Leben in Wies­ba­den und beant­wor­tet ger­ne Ihre Fragen.

Mit die­sen Füh­run­gen will sich die Jüdi­sche Gemein­de einer brei­te­ren Öffent­lich­keit als Glau­bens­ge­mein­schaft vor­stel­len, die über Jahr­hun­der­te hin­weg ein selbst­ver­ständ­li­cher Teil des Wies­ba­de­ner Lebens war. Trotz der fast völ­li­gen Ver­nich­tung durch die Nazis wur­de die Gemein­de 1946 wie­der gegrün­det und am his­to­ri­schen Ort in der Fried­rich­stra­ße wie­der ihren Platz gefunden.

In Koope­ra­ti­on mit:

Ähnliche Beiträge

Menü