Jüdi­sches Lehrhaus

Jüdische Filmschaffende im Kino der Weimarer Republik

Film

Fol­ge­ter­mi­ne wer­den auf unse­rer Home­page bekanntgegeben.

Ein­tritt: 8 €
Ermä­ßigt für Kin­der, Stu­die­ren­de, Aus­zu­bil­den­de, Rent­ner und Schwer­be­hin­der­te: 7 €
mit Wies­ba­de­ner Film­kunst­kar­te: 6 €
Ticket-Vor­­­ver­­­kauf über www.murnau-stiftung.de/filmtheater
Ort: Frie­d­­rich-Wil­helm-Mur­­nau-Sti­f­­tung, Mur­n­au­stra­ße 6

Zum Fest­jahr „1700 Jah­re jüdi­sches Leben in Deutsch­land“ hat die Frie­d­­rich-Wil­helm-Mur­­nau-Sti­f­­tung die Film­rei­he „Jüdi­sche Film­schaf­fen­de im Kino der Wei­ma­rer Repu­blik“ auf­ge­legt. Sie wird 2022 fortgeführt.

Nach dem Ers­ten Welt­krieg ent­stan­den Klas­si­ker der Kino­ge­schich­te wie der expres­sio­nis­ti­sche Psy­cho­thril­ler DAS CABINET DES DR. CALIGARI oder die legen­dä­re Ton­film­ope­ret­te DER KONGRESS TANZT.

Dass das Wei­ma­rer Kino als Blü­te­zeit des deut­schen Films gilt, ist auch zahl­rei­chen jüdi­schen Film­schaf­fen­den zu ver­dan­ken – was heu­te größ­ten­teils in Ver­ges­sen­heit gera­ten ist.

Im Rah­men der Koope­ra­ti­on wird es mög­lich sein, Fil­me wie­der zu ent­de­cken. Die Film­rei­he wür­digt jüdi­sche Filmpionier*innen.

Mitt­woch, 12. Janu­ar 2022, 18.30 Uhr

DER KONGRESS TANZT

Regie: Erik Cha­rell, DE 1930, 100 min, DCP,
FSK: ab 0
Mit Lili­an Har­vey, Wil­li Fritsch, Con­rad Veidt und Otto Wallburg
Ein­füh­rung: Film­wis­sen­schaft­le­rin Marie Dudzik

Info­blatt downloaden

(Bild: Die Aus­tern­prin­zes­sin Ossi Oswalda, Quelle:Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung)

Mitt­woch, 9. Febru­ar 2022, 18.30

Die Aus­tern­prin­zes­sin

Regie: Ernst Lubitsch, DE 1919, 58 min, DCP mit ein­ge­spiel­ter Musik von Aljoscha Zim­mer­mann & Ensemble,
FSK: ab 0
Mit Ossi Oswalda, Vic­tor Jan­son, Har­ry Liedtke
Vor­film: Und Nel­son spielt…Eine Ton­­film-Schla­­ger-Revue (Regie: Hans Con­ra­di, DE 1929, 13 min)
Ein­füh­rung: Medi­en­wis­sen­schaft­ler Sebas­ti­an Schnurr

Info­blatt downloaden

(Bild: Die Weber, Paul Wege­ner, Quel­le: Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung)

Mitt­woch, 30. März 2022, 18.30

Die Weber

Regie: Fried­rich Zel­nik, DE 1927, 96 min, DCP mit ein­ge­spiel­ter Musik von Johan­nes Kalitzke
FSK: ab 6
Mit Paul Wege­ner, Val­es­ka Stock, Georg Burghardt

Ein­füh­rung: Film­wis­sen­schaft­le­rin Anne Siegmayer

Info­blatt downloaden

(Bild: Der blaue Engel, Mar­le­ne Diet­rich, Quel­le: Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung)

Mitt­woch, 13. April 2022, 18.30

Der blaue Engel

Regie:Josef von Stern­berg, DE 1929/30, 108 min, DCP
FSK: ab 12
Mit Mar­le­ne Diet­rich, Emil Jan­nings, Kurt Ger­ron, Hans Albers

Ein­füh­rung: Film­wis­sen­schaft­le­rin Anne Siegmayer

Info­blatt downloaden

Die Ver­an­stal­tungs­rei­he fin­det statt in Koope­ra­ti­on mit:

Ähnliche Beiträge