Jüdi­sches Lehrhaus

…was allen in die Kindheit scheint und wo noch niemand war…“

In die­sem Semi­nar wer­den wir uns Blochs Haupt­werk „Das Prin­zip Hoff­nung“ (1954/1955) wid­men und fra­gen, welche …

Zwei Aben­de: Diens­tag, 26. März und Diens­tag, 9. April, 18 – 21 Uhr

Ort: Vil­la Schnitz­ler, Biebri­cher Allee 42, Bibliothek

Kos­ten für bei­de Aben­de: 32 €. Jeweils mit klei­ner Bewir­tung (Brot und Wein) in der Pause.
Anmel­dung bei der Volks­hoch­schu­le Wies­ba­den (www.vhs-wiesbaden.de)
vhs-Kurs: S11050

Aktualität und Gehalt der Philosophie Ernst Blochs Teil II

In die­sem Semi­nar wer­den wir uns Blochs Haupt­werk „Das Prin­zip Hoff­nung“ (1954/1955) wid­men und fra­gen, wel­che Bedeu­tung Blochs Phi­lo­so­phie für die Außer­par­la­men­ta­ri­sche Oppo­si­ti­on (APO) in den 1960er und 1970er hat­te und was sie uns heu­te zu sagen hat. Dabei wer­den auch die kri­ti­schen Kom­men­ta­re von Hans Jonas, der dem Prin­zip Hoff­nung das Prin­zip Ver­ant­wor­tung gegen­über­stellt, dis­ku­tiert. Zudem wer­den Bezü­ge zu Yuval Noah Hara­ris Buch „Homo Deus“ her­ge­stellt. Die Teil­nah­me am Semi­nar setzt nicht den Besuch des 1. Teils vor­aus. Tex­te wer­den zur Ver­fü­gung gestellt.

Refe­rent: Hart­mut Boger, Vor­stand der Volks­hoch­schu­le Wiesbaden

Ähnliche Beiträge

Menü