Jüdi­sches Lehrhaus

Erich Mix: Wie ein Nationalsozialist nach 1945 erneut Oberbürgermeister in Wiesbaden werden konnte

Mitt­woch, 30. Okto­ber 2019, 19 Uhr
Ort: Stadt­ver­ord­ne­ten­sit­zungs­saal, Rat­haus Wiesbaden

Die Teil­nah­me ist kostenfrei

Wahl­pla­kat der FDP, Kreis­ver­band
Wies­ba­den, Kom­mu­nal­wahl 1960.
© Stadt­ar­chiv Wies­ba­den, Pla Nr. 204

Der aus West­preu­ßen stam­men­de Erich Mix kam in der NS-Zeit als auf­stre­ben­der Ver­wal­tungs­fach­mann nach Wies­ba­den. Hier über­nahm er als beken­nen­der Natio­nal­so­zia­list das Amt des Ober­bür­ger­meis­ters (1937–45) sowie in der Nach­kriegs­zeit erneut (1954–60) – nun als Mit­glied der FDP. Die­se zwei­fa­che Kar­rie­re war höchst­pro­ble­ma­tisch: So ver­trat Mix die Stadt Wies­ba­den nach dem Krieg bei einem Rück­erstat­tungs­pro­zess wegen der Ent­eig­nung des Grund­stücks eines Wies­ba­de­ner Juden, das er selbst für die Stadt im Natio­nal­so­zia­lis­mus ent­eig­net hat­te. Sei­ne poli­ti­sche Bio­gra­fie steht bei­spiel­haft für den Umgang der (West-)Deutschen mit der NS-Ver­­­gan­­gen­heit in der ers­ten Nach­kriegs­de­ka­de und soll im Vor­trag anhand fol­gen­der Fra­gen beleuch­tet wer­den: Was beweg­te Mix in die NSDAP ein­zu­tre­ten und wie übte er sein Amt im Natio­nal­so­zia­lis­mus aus? Wie konn­te es ihm gelin­gen, trotz sei­ner Teil­ha­be am Natio­nal­so­zia­lis­mus wie­der Ober­bür­ger­meis­ter zu wer­den und brei­te Aner­ken­nung in der Stadt zu erfah­ren? Und wie gin­gen die eins­ti­gen Geg­ner und Opfer des NS-Regimes mit sei­ner Wie­der­wahl um?

Refe­rent: Phil­ipp Kratz, geb. 1979, stu­dier­te Geschich­te und Sozi­al­wis­sen­schaf­ten in Bochum und Frank­furt am Main und wur­de 2016 in Jena pro­mo­viert. Er hat zahl­rei­che Arti­kel zum Natio­nal­so­zia­lis­mus und des­sen Nach­ge­schich­te in Wies­ba­den publi­ziert. Zuletzt erschien im März 2019 sein Buch „Eine Stadt und die Schuld. Wies­ba­den und die NS-Ver­­­gan­­gen­heit seit 1945“. Der­zeit unter­rich­tet er an einem Wies­ba­de­ner Ober­stu­fen­gym­na­si­um sowie als Lehr­be­auf­trag­ter an der Goe­­­the-Uni­­ver­­­si­­tät Frank­furt am Main.

Koope­ra­ti­ons­part­ner: Stadt­ar­chiv Wiesbaden

Ähnliche Beiträge

Menü