Jüdi­sches Lehrhaus

#Antisemitismus für Anfänger — Gespräch mit Myriam Halberstam

Aus­stel­lung —  Gespräch

Mon­tag, 17. Janu­ar 2022, 19.00 Uhr
Ort: online über Zoom

Kos­ten­frei | Anmel­dung per Mail erforderlich

Im Rah­men der Aus­stel­lung „#Anti­se­mi­tis­mus für Anfän­ger — Mit Car­toons und Sati­re gegen Juden­hass“ in der Mau­­ri­­ti­us-Medi­a­­thek fin­det am Mon­tag, 17. Janu­ar, um 19 Uhr ein Online-Gespräch mit Myri­am Hal­ber­s­tam, Kura­to­rin der Aus­stel­lung, statt. Das Gespräch führt Ant­je Thul. Kul­tur­de­zer­nent Axel Imholz spricht ein Grußwort.

Das Gespräch eröff­net die Ver­an­stal­tungs­rei­he „27. Janu­ar — Erin­nern an die Opfer“. Das Pro­gramm­heft kön­nen Sie hier down­loa­den.

Lachen über Anti­se­mi­tis­mus, darf man das? Myri­am Hal­ber­s­tam, Inha­be­rin des Ari­el­la Ver­lags, ist der Mei­nung: Ja, Jüdin­nen und Juden dür­fen das! Und Nicht­jü­din­nen und Nicht­ju­den auch! Die Ver­le­ge­rin hat Mit­strei­te­rin­nen und Mit­strei­ter gesucht – und gefun­den: In ihren Car­toons und Tex­ten zie­hen sie den Anti­se­mi­tis­mus ins Lächer­li­che und zei­gen ihm und der mit ihm ein­her­ge­hen­den Abwer­tung, Aus­gren­zung und Bedro­hung humor­voll den sprich­wört­li­chen Mittelfinger.

Das Gespräch fin­det im Rah­men der Aus­stel­lung „#Anti­se­mi­tis­mus für Anfän­ger“ statt, die noch bis 30. Janu­ar 2022 in der Mau­­ri­­ti­us-Medi­a­­thek zu sehen ist. Die Aus­stel­lung zeigt eine Aus­wahl der Car­toons und sati­ri­schen Tex­te, die 2020 in der gleich­na­mi­gen Antho­lo­gie des Ari­el­la Ver­lags erschie­nen sind. Die­se bil­den Reak­tio­nen und Lebens­be­rei­che ab, in denen Juden­feind­lich­keit statt­fin­det, über­spit­zen sie, betrach­ten sie mit Iro­nie und zie­hen sie ins Lächer­li­che. Unter dem Brenn­glas des Humors ent­steht so eine Moment­auf­nah­me des Anti­se­mi­tis­mus in unse­rer Gesell­schaft – und beim Aus­stel­lungs­be­such – trotz der kurz­wei­li­gen Unter­hal­tung – viel­leicht die ein oder ande­re Dis­kus­si­on und Refle­xi­on über das eige­ne Den­ken und Handeln.

In Koope­ra­ti­on mit:

© Til Met­te aus dem Buch #Anti­se­mi­tis­mus für Anfänger

Ähnliche Beiträge

Menü