Tarbut

Fußball unterm gelben Stern

Die Liga im Ghetto Theresienstadt 1943–44

Vortrag von Dr. Stefan Zwicker

Mittwoch, 31. Oktober, 19 Uhr

Einlass: 18.30 Uhr

Jüdische Gemeinde Wiesbaden, Friedrichstr. 33

Eintritt frei

Besucherinnen und Besucher werden gebeten, sich telefonisch unter

0611/933 30 30 oder per Mail anzumelden und ihren Personalausweis mitzubringen.

František Steiner (1925–2013) war sowohl in der Zeit des Sozialismus als auch nach der Wende einer der bekanntesten tschechischen Sportjournalisten. Während der NS‐Besatzungszeit wurde er als „Halbjude“ verfolgt.

Dr. Stefan Zwicker (geb. 1969) ist Historiker, Literaturwissenschaftler und Übersetzer. Zu seinen Forschungsschwerpunkten gehören Themen der Erinnerungskultur, die deutsch‐tschechischen Beziehungen und die Sportgeschichte. (Langjährige Lehr‐ und Forschungstätigkeit an Universitäten und Instituten im In‐und Ausland )

Das KZ‐Theresienstadt, nördlich von Prag, war eine Zwischenstation zur Deportation in die Vernichtungslager. Schwer vorstellbar, aber es gab dort über zwei Jahre eine Fußballiga auf hohem Niveau und mit großen Zuschauerzahlen, organisiert von der jüdischen Selbstverwaltung. Überlebende betonten immer wieder, dass Fußballspielen oder zumindest Zuschauen einen „Augenblick der Menschlichkeit“ darstellte, in dem man sich als Individuum habe fühlen können.

František Steiner verfasste unter Mitarbeit von Zeitzeugen eine berührende Geschichte. Stefan Zwicker hat sie übersetzt, ausführlich erläutert, ergänzt und mit einem Kommentar in den Stand der Forschung eingeordnet (erschienen 2017 im Schöningh‐Verlag).

Kooperationspartner: Gesellschaft für Christlich‐Jüdische Zusammenarbeit e.V.

Ähnliche Beiträge

Menü